Jetzt Fragebogen ausfüllen

CEO-Studie 2020

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Um mit Ihnen im Rahmen unserer CEO-Studie 2020 in Kontakt zu treten, verarbeiten wir verschiedene personenbezogene Daten von Ihnen. Wir verarbeiten zusätzliche personenbezogene Daten, wenn Sie einwilligen, an der Studie teilzunehmen und wenn Sie von uns zu Marketingzwecken kontaktiert werden wollen.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
MANRES AG
Zollikerstrasse 90
8702 Zollikon
Schweiz

Vertretungsberechtigte Personen:
Dr. Julia Dannath-Schuh
Telefon: +41 44 396 22 44
E-Mail: info@manres.ch

Datenschutzbeauftragter
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@manres.ch 

Quellen und Arten der personenbezogenen Daten
Wir verarbeiten nur solche personenbezogenen Daten, die wir benötigen, um mit Ihnen für die Befragung zu unserer CEO-Studie 2020 in Kontakt zu treten (im Folgenden Kontaktphase genannt). Dies sind im Einzelnen:
-    Vorname
-    Nachname
-    E-Mail-Adresse
-    Funktion im Unternehmen
-    Postanschrift (dienstlich)
Die Daten der Kontaktphase stammen aus den folgenden Quellen (Information gem. Art. 14 Abs. 2 lit. f DSGVO):
-    Suchmaschinen
-    Newsletter
-    Magazine / Zeitungen
-    Social Media Kanäle
-    Adressbücher

Wenn Sie im Anschluss einwilligen, an der quantitativen Interviewbefragung zu unserer CEO-Studie teilzunehmen, verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen (im Folgenden Befragungs- und Auswertungsphase genannt):
-    Alter
-    Geschlecht
-    Beschäftigungsdauer in der aktuellen Position in diesem Unternehmen
-    Funktion im Unternehmen
-    Hauptsitz des Unternehmens, für das Sie tätig sind
-    Information, ob Sie von außerhalb des Unternehmens für Ihre Position engagiert worden sind oder ob Sie bereits vorher für das Unternehmen gearbeitet haben
-    Angaben, wie lange Sie in der aktuellen Position in diesem Unternehmen sind
-    Individuelle qualitative Aussagen und quantitative Einschätzungen zu

Transformationsthemen
Die Daten der Befragungs- und Auswertungsphase erheben wir bei Ihnen selbst.
Wenn Sie gesondert und ausdrücklich einwilligen, von uns auch zu Werbezwecken kontaktiert zu werden, erheben verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen (im Folgenden Marketingphase) genannt:
-    Vorname
-    Nachname
-    E-Mail-Adresse
-    Unternehmen
-    Funktion im Unternehmen
-    Postanschrift (dienstlich)
-    Postanschrift (privat; sofern Sie eine Zustellung von Post an diese Anschrift bevorzugen)
Die Daten der Marketingphase erheben wir bei Ihnen selbst.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu Forschungszwecken. Die Rechtsgrundlage hierfür stellt in der Kontaktphase unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) daran dar, ein wissenschaftlich gestütztes Verständnis von Erfahrungen zu gewinnen, die Personen in entscheidenden Funktionen in Transformationsprozessen machen oder gemacht haben.

In der Befragungs- und Auswertungsphase verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn Sie uns eine Einwilligung hierzu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung allerdings bleibt vom Widerruf unberührt. Rechtsgrundlage ist auch in der Befragungs- und Auswertungsphase der objektive Forschungszweck und damit unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) daran, wissenschaftlich gestütztes Verständnis von Erfahrungen zu gewinnen, die Personen in entscheidenden Funktionen in Transformationsprozessen machen oder gemacht haben. Weitere Verarbeitungstätigkeiten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) können Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sein. 

Wir verwenden das Endergebnis der Befragung – den Ergebnisbericht der Manres CEO-Studie 2020 – auch zu Marketing- und Werbezwecken. Der Ergebnisbericht wird nur aggregierte Daten enthalten, sodass von Empfängern der Studie nicht auf Ihre personenbezogenen Daten (die wir aufgrund Ihrer Einwilligung in der Befragungs- und Auswertungsphase verarbeitet haben) geschlossen werden kann. 
Wir trennen explizit den objektiven Forschungszweck von den Marketing- und Werbezwecken. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten daher nur dann mit dem Ziel, Sie selbst zu Marketing- und Werbezwecken zu kontaktieren, wenn Sie dazu gesondert und ausdrücklich eingewilligt haben. 


Empfänger von personenbezogenen Daten
Innerhalb unseres Unternehmens und unseres verbundenen Unternehmens Manres GmbH erhalten diejenigen Stellen im Rahmen der…
-    … Kontaktphase Ihre Daten, die diese zur Kontaktaufnahme mit Ihnen im Rahmen unserer CEO-Studie 2020 benötigen. 
-    … Befragungs- und Auswertungsphase Ihre Daten, die diese zur Durchführung der Befragung sowie zur Auswertung der Daten und Erstellung des Studienberichts unserer CEO-Studie 2020 benötigen. 
-    … Marketingphase, die diese benötigen, um mit Ihnen zu Marketing- und Werbezwecken in Kontakt zu treten.

Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind vorliegend Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Telekommunikation sowie Vertrieb und Marketing.  

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens erfolgt nur, wenn gesetzliche Bestimmungen dies vorschreiben, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:  Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Aufsichtsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.  
Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben. 

Datenübermittlungen in Drittländer
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums –EWR) findet nicht statt. 

Automatisierte Entscheidungsfindungen
Automatisierte Entscheidungsprozesse auf Basis von personenbezogenen Daten finden nicht statt.

Betroffenenrechte
Sofern die Bestimmungen der DSGVO anwendbar sind hat jede betroffene Person das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG (sofern anwendbar). Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO und Ihr Widerrufsrecht nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

1.    Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sofern die Bestimmungen der DSGVO anwendbar sind, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

2.    Widerrufsmöglichkeit einer Einwilligung
Sie können eine bereits erteilte Einwilligung in eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit ohne besonderen Grund und formlos widerrufen. Dazu reicht eine Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung allerdings bleibt vom Widerruf unberührt.
Der Widerspruch oder Widerruf kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an: datenschutz@manres.ch